Facilitating Change: Mit Prototyping schneller zu besseren Ergebnissen

Interaktiv zum Ziel führen - Impulse von Christina Wanke, 9.2.2016
Facilitating Change: Mit Prototyping schneller zu besseren Ergebnissen

Prototyping mache nur in der Produktentwicklung Sinn? Ganz und gar nicht! Protoyping erleichtert die Zusammenarbeit und erhöht die Team Performance. Dahinter steckt eine Grundhaltung und eine Vorgehensweise, welche schneller zu besseren Ergebnissen führt. Davon sind wir im Business Coaching überzeugt. Kurz, ein ideales Führungsinstrument für Sie als Leader. Die wichtigsten Kriterien zeigen wir Ihnen hier auf.

Auch wenn wir es nicht gerne zugeben: in vielen von uns steckt der Hang zum Perfektionismus. Wir geben einen Vorschlag erst dann preis, wenn er zu 99 Prozent fertig ist. Dazu noch Feedback zu geben ist schwierig, schon fast beleidigend. Und es ist ein riesen Aufwand, an der fast-fertigen Lösung Änderungen vorzunehmen. Stellen Sie sich vor: Wie viel Zeit und Energie verschleudern wir täglich mit dieser gegenseitigen Erwartungshaltung?

‚Try it, make it, fix it’

Zuerst ausprobieren, dann machen, dann verbessern. Leadership 3.0 verlangt nach agilen Methoden. Prototyping ist eine davon. Dieser Ansatz erleichtert unsere Zusammenarbeit in kleinen wie auch grossen Themen um ein Vielfaches – und dies nicht nur in der Qualität der Sache, sondern auch emotional. Und es funktioniert ganz einfach: Bei der Entwicklung einer Idee oder einer Lösung bewegen wr uns bewusst in Schlaufen (Iterationen). Eine Schlaufe besteht aus

  1. einem Entwurf (try it). Wichtig ist dabei: nicht nur reden, sondern die Idee festhalten (make it), sei dies eine Skizze, ein kurzer Text etc., dies ohne Anspruch auf Vollständigkeit!
  2. Zu diesem Entwurf wird Feedback eingeholt, werden Ergänzungen gemacht, Verbesserungsvorschläge entgegengenommen. Wichtig ist dabei, Vorhandenes nicht gleich zu beurteilen, (‚das finde ich das gut oder schlecht’). Vielmehr geht es um kreativ-konstruktiv Beiträge ('so könnte man es auch noch machen').
  3. Der Entwurf wird überarbeitet (fix it), wenn sinnvoll in weiteren Schlaufen, bis er entscheidungsreif ist oder gleich angewendet wird.

Bei diesem Vorgehen gibt es viele Vorteile:

  • Wir mobilisieren unsere Energien und setzen unsere Zeit resultatorientiert ein
  • Die Qualität wird besser, weil mehrere mitdenken
  • Es macht mehr Spass, weil wir kreativer zusammen arbeiten und die kolllektive Intelligenz nutzen 
  • Die Meinungsbildung und Entscheidungsfindung ist einbegriffen, auf konstruktive Art und Weise.

Probieren Sie es einfach mal aus! Oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie mehr dazu erfahren möchten.